Brustvergrößerungen

Wie schön wäre es wohl, etwas mehr Oberweite zu haben? Viele Frauen haben diesen Wunsch und fühlen sich nicht richtig wohl in ihrer Haut. Genetisch bedingte kleine Brüste, aber auch erschlafftes Gewebe durch Schwangerschaft und Stillen oder unterschiedlich große Brüste machen ihnen zu schaffen – die Brust passt meist nicht harmonisch zum übrigen Körper. Durch eine Brustvergrößerung kann ein attraktiveres Erscheinungsbild erreicht und das Selbstbewußtsein gestärkt werden. Für Patientinnen, die sich mit Fremdmaterial im Körper unwohl fühlen, die das Risiko einer Kapselfibrose scheuen, oder die bereits eine Kapselfibrose erlitten haben, steht mittlerweile eine alternative Therapie zur Verfügung. Alles über Brustvergrößerungen mit Eigenfett finden Sie hier.

Die Operation

Mit dem plastisch-chirurgischen Eingriff wird das Brustvolumen durch Brustimplantate mit kohäsivem Silikon-Gel (bei diesen Implantaten kann kein flüssiges Gel mehr austreten) vergrößert. Der Eingriff erfolgt in schonender Narkose und dauert 1 – 1,5 Stunden.

Sind die Implantate sicher?

Moderne Operationstechniken in Verbindung mit hochwertigen Implantaten ermöglichen sichere und natürlich wirkende Ergebnisse. Die Silikonkissen sind hervorragend verträglich, fühlen sich natürlich an und sind seit vielen Jahren erprobt. Das „ideale“ Implantat wird durch detaillierte Planung ausgewählt. Die ungefähre Lebensdauer von Implantaten beträgt 10 – 15 Jahre.

Kann nach Brustvergrößerungen gestillt werden?

Durch die Wahl der Schnittführung kann die Stillfähigkeit beeinträchtigt werden. Wenn das Implantat unter die Unterbrustfalte oder über die Achsel eingesetzt wird, ist die Stillfähigkeit noch gegeben.

Wie verhalte ich mich nach der OP?

Körperliche Schonung für ungefähr zwei Wochen ist sehr wichtig. In den ersten Tagen nach der Operation treten Schmerzen auf, die mit Schmerzmitteln gut behandelt werden können.

  • Schonung des Oberkörpers in den ersten Wochen nach der OP
  • kein Sport in den ersten Wochen nach der OP
  • Stütz-BH für 5 Wochen tagsüber und nachts tragen
  • arbeitsfähig nach wenigen Tagen (Ausnahme: körperlich anstrengende Arbeit mit Belastung!)

Sehr bedeutend für ein zufriedenstellendes Ergebnis ist die Auswahl der passenden Implantatform und –größe. Die neue Brust sollte harmonisch zur Figur passen.

In einem ausführlichen, vertrauensvollen Beratungsgespräch in unseren Praxen in Frankfurt und Zürich klärt Dr. Petra Berger Sie intensiv über alle Details auf und beantwortet gern weitere Fragen.

Lesen Sie hier das Interview mit der Plastischen Chirurgin Dr. Petra Berger zu den neuesten Schlagzeilen hinsichtlich Silikonimplantate, September 2015

Praxisklinik in Frankfurt

Die Sprechstunde in der Innenstadt:
CODE Medical Frankfurt GbR
Goetheplatz 9-11
60313 Frankfurt am Main

Zentralverwaltung / Postanschrift:
Dr. Petra Berger
Campus Universitätsklinik
Heinrich-Hoffmann-Straße 3
60528 Frankfurt
Tel.: +49 (0) 69 92 02 08 83
Fax: +49 (0) 69 17 32 66 660
info@praxis-berger.com

Praxisklinik in Zürich

Bahnhofstraße 52
CH - 8001 Zürich
Tel.: + 41 (0)44 500 8882
Fax: + 49 (0)69 17 32 66 660
info@praxis-berger.com

  Erstkontakt mit Skype –
ein Service unserer Zürcher Praxis