Ohrkorrekturen

Viele Kinder, aber auch Erwachsene leiden unter abstehenden Ohren. Abstehende oder verformte Ohren beeinträchtigen nicht das Hörvermögen, können aber so auffällig sein, dass die Betroffenen haben einen hohen Leidensdruck haben bis hin zu seelischen Belastungen als Folge.

Die Korrektur dieser Ohrfehlstellungen (Otoplastik) ist ein Eingriff, der das Leben der Patienten von heute auf morgen positiv verändern und die Lebensqualität erheblich verbessern kann.

Die Ohrenkorrektur gilt heutzutage als Routineeingriff und soll das Abstehen oder eine Ohr-Asymmetrie beseitigen, oder die Ohren sollen mit diesem Eingriff verkleinert werden. Sie zeichnet sich durch ein möglichst natürliches Ergebnis aus.

Der Behandlungsablauf

Die Ohrenkorrektur bedarf spezieller Operationstechniken und erfordert besondere Sachkenntnis. Wir führen die Otoplastik-Eingriffe (Ohrkorrekturen) in unseren Praxen in Frankfurt oder Zürich ambulant in Dämmerschlafnarkose mit zusätzlicher Betäubung durch.

Die Narben sind kaum wahrnehmbare, feine Linien hinter dem Ohr.

Probleme durch allgemeine Operationsrisiken wie Nachblutungen, Infektionen oder Wundheilungsstörungen treten sehr selten auf. Schmerzen nach der Operation sind kaum zu erwarten, für mögliche geringe Schwellungen werden Medikamente verabreicht.

Ab welchem Alter können Ohrkorrekturen durchgeführt werden?

Die Operation kann auch schon im Kleinkindalter erfolgen.

Vereinbaren Sie einen Termin für eine persönliche Beratung in unseren Praxen!

Praxisklinik in Frankfurt

Die Sprechstunde in der Innenstadt:
CODE Medical Frankfurt GbR
Goetheplatz 9-11
60313 Frankfurt am Main

Zentralverwaltung / Postanschrift:
Dr. Petra Berger
Campus Universitätsklinik
Heinrich-Hoffmann-Straße 3
60528 Frankfurt
Tel.: +49 (0) 69 92 02 08 83
Fax: +49 (0) 69 17 32 66 660
info@praxis-berger.com

Praxisklinik in Zürich

Bahnhofstraße 52
CH - 8001 Zürich
Tel.: + 41 (0)44 500 8882
Fax: + 49 (0)69 17 32 66 660
info@praxis-berger.com

  Erstkontakt mit Skype –
ein Service unserer Zürcher Praxis