Oberschenkel-, Oberarm-, Bauchdecken-, Bruststraffungen

Mit der Gewichtsabnahme nach Diäten gehen meist unschöne Hautüberhänge einher. Durch Straffungen, teilweise kombiniert mit Fettabsaugungen, werden diese störenden Haut- und Fettgewebsüberschüsse entfernt, die restliche Haut kann mit dem Unterhautgewebe gestrafft werden. Zu den häufigsten Formen der Oberschenkelstraffung zählt die Entfernung von Reiterhosen. Diese größeren Gewebeansammlungen lassen sich gut durch eine operative Straffung behandeln. Die Körperform wird von der Leistenregion bis in den Kniebereich optimiert.

Bei einer Bauchdeckenstraffung (Bauchdeckenplastik) zum Beispiel wird überschüssige und schlaffe Haut unterhalb des Nabels entfernt und durch die ausgeweitete Haut oberhalb des Nabels, die nach unten gestrafft und verlagert wird, ersetzt. Es kann dabei auch die Nabelform korrigiert werden. Dadurch entsteht wieder ein straffer und flacher Bauch.

Der Behandlungsablauf

Die Behandlung wird meist in Vollnarkose stationär durchgeführt und dauert ca. 3-4 Stunden.

Der Patient ist nach 5-7 Tagen wieder gesellschafts- und nach 2-3 Wochen wieder arbeitsfähig. Um Schwellungen zu vermeiden und die Haut zu modellieren, wird spezielle Kompressionskleidung angepasst, die für sechs Wochen getragen werden sollte. Nach ca. zwei bis drei Wochen werden die Fäden gezogen.

Über weitere Operationsverfahren, Nutzen und Risiken beraten wir Sie gern in unseren Praxen in Frankfurt oder Zürich.

Praxisklinik in Frankfurt

Die Sprechstunde in der Innenstadt:
CODE Medical Frankfurt GbR
Goetheplatz 9-11
60313 Frankfurt am Main

Zentralverwaltung / Postanschrift:
Dr. Petra Berger
Campus Universitätsklinik
Heinrich-Hoffmann-Straße 3
60528 Frankfurt
Tel.: +49 (0) 69 92 02 08 83
Fax: +49 (0) 69 17 32 66 660
info@praxis-berger.com

Praxisklinik in Zürich

Bahnhofstraße 52
CH - 8001 Zürich
Tel.: + 41 (0)44 500 8882
Fax: + 49 (0)69 17 32 66 660
info@praxis-berger.com

  Erstkontakt mit Skype –
ein Service unserer Zürcher Praxis