Schönheitschirurgie im Trend der Zeit

Nach neuesten Studien wird bei Beauty-OPs immer weniger mit invasiven Verfahren gearbeitet – heutzutage liegt eine sanfte Ästhetik und neue Natürlichkeit mehr im Trend. Ganz aktuell ist das „Fat Freezing“: Dabei werden Regionen im Gesicht oder am Körper heruntergekühlt, das Fett wird dann auf natürlichem Wege vom Körper später abgebaut. Die Methoden „Thermage“ oder „Ultherapy“ funktionieren umgekehrt, hier wird Gewebe (z.B. am Hals) erhitzt, dadurch schrumpft es. Durch diese sanften Methoden kann oftmals ein OP-Eingriff aufgeschoben werden oder wird sogar unnötig. Ebenso zählen Botox-Injektionen und Filler zur sanften, nicht invasiven Faltenbehandlung.

Auch bei Männern ist die Akzeptanz für die Schönheitschirurgie inzwischen deutlich gestiegen – die beliebtesten Behandlungen gehen von Lidstraffungen über Bauchdeckenstraffungen bis hin zu Intimkorrekturen.

Möglichkeiten und Grenzen der ästhetisch-/plastischen Chirurgie

Als Ästhetische Chirurgie werden medizinische Eingriffe bezeichnet, die keine Erkrankung beseitigen, sondern das Erscheinungsbild des Patienten optimieren. Leider gibt es auch hier unseriöse Anbieter, die eine schnelle und billige Schönheit versprechen. Traurige Folge können schwerwiegende medizinische Komplikationen sein.

Eine wichtige Aufgabe der Plastischen Chirurgie und des operierenden Arztes ist das realistische und verantwortliche Beraten der Patienten. Dies betrifft die Durchführbarkeit einer Operation genauso wie das Erörtern von Risiken, Erfolgsaussichten und Dauerhaftigkeit des Operationsergebnisses.

Eine ausgewählte Operation darf nie zulasten Ihrer Gesundheit gehen. Deshalb erarbeiten wir mit Ihnen ein medizinisch sinnvolles, vertretbares und machbares Behandlungskonzept. Dazu kann aber auch gehören, von einer ästhetischen Operation abzuraten. Die sogenannte "Ablehnerquote" zeigt, in welchem Ausmaß ein Plastischer Chirurg bereit ist, Verantwortung für seine Patienten zu übernehmen.

Durch interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Experten aus anderen Fachbereichen leben wir von Beginn an das Konzept einer ganzheitlichen Patientenbetreuung, orientiert am modernsten internationalen Standard. Ihr Vertrauen würdigen wir mit höchster Kompetenz, unserer langjährigen Erfahrung und unserem größtem Einfühlungsvermögen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

Praxisklinik in Frankfurt

Die Sprechstunde in der Innenstadt:
CODE Medical Frankfurt GbR
Goetheplatz 9-11
60313 Frankfurt am Main

Zentralverwaltung / Postanschrift:
Dr. Petra Berger
Campus Universitätsklinik
Heinrich-Hoffmann-Straße 3
60528 Frankfurt
Tel.: +49 (0) 69 92 02 08 83
Fax: +49 (0) 69 17 32 66 660
info@praxis-berger.com

Praxisklinik in Zürich

Bahnhofstraße 52
CH - 8001 Zürich
Tel.: + 41 (0)44 500 8882
Fax: + 49 (0)69 17 32 66 660
info@praxis-berger.com

  Erstkontakt mit Skype –
ein Service unserer Zürcher Praxis